Home
Aktuelles
Über uns
Veranstaltungen
Vorstand
Chorleiter
Ehrenchorleiter
Chronik
Interne Infos
Galerie
Kontakt
Pressemitteilungen
Gästebuch
Anfahrt
Links
Impressum

Chorleiter


Foto zeigt den neuen Chorleiter Heinz-Josef Fröschen

Mein Name ist Heinz-Josef Fröschen.

Geboren in Übach-Palenberg, erhielt ich mit sieben Jahren ersten Klavierunterricht. Nach dem Abschluss der Schulausbildung (Mittlere Reife) begann ich als einer der jüngsten Studenten im Alter von knapp siebzehn Jahren mit dem Studium der Kirchenmusik (Abschluss: B-Examen) am St. Gregoriushaus in Aachen. Dozenten waren u.a.: Hubert Drees (Orgel) sowie der Aachener Domorganist Norbert Richtsteig (Orgelimprovisation und Liturgisches Orgelspiel).

Hervorzuheben ist die Ausbildung in Chorleitung durch den Aachener Domkapellmeister a.D. Hans-Josef Roth, der mit seinem Enthusiasmus dafür sorgte, dass ich gerade in diesem Bereich das beste Examen 1981 ablegte.

Meine erste große Stelle als Kirchenmusiker trat ich 1981 in Mönchengladbach-Rheydt-Giesenkirchen an. Von 2001 an war ich bis 2012 in Pfronten/Bayern in gleicher Funktion angestellt. In beiden Gemeinden wurden u.a. viele größere Chorwerke aufgeführt, wie z.b.: Gabriel Fauré: Requiem; Charles Gounod: Cäcilienmesse; Joseph Haydn: Theresienmesse, Nicolaimesse, Orgelsolomesse; W. A. Mozart: Krönungsmesse, Spatzenmesse, Orgelsolomesse.

Von 1983 - 1988 leitete ich den Männerchor Giesenkirchen, mit dem ich im Laufe meiner Tätigkeit auch weltliche Konzerte veranstaltete. Daneben sang der Männerchor auch häufig bei Gottesdiensten in verschiedenen Kirchen.

Von 1995 - 2001, also bis zum Wechsel nach Bayern, durfte ich dem "Werkschor Scheidt & Bachmann" vorstehen. Besondere Höhepunkte waren neben Mitwirkung bei verschiedenen Firmenanlässen u.a. auch die musikalische Gestaltung bei der Einweihung eines Zweigwerkes in Tschechien.

Seit Januar 2014 bin ich wieder zurück in Mönchengladbach, um - diesmal an St. Benedikt, Holt - auch hier wieder insbesondere der Chorarbeit besondere Beachtung zu schenken. Durch die erst 2011 eingeweihte neue Scholz-Orgel finde ich hier besondere Voraussetzungen auch für das künstlerische Orgelspiel vor!

Zusätzlich zu meiner Tätigkeit als Kirchenmusiker habe ich immer Klavier- und Orgelunterricht erteilt. Aber auch Keyboard oder Akkordeon sind bei mir erlernbar!

Nun freue ich mich auf die Zeit mit der "Eintracht Wickrathberg", auch und gerade, weil mich nach Jahren der Unterbrechung die Arbeit mit einem Männerchor sehr reizt.


 


© "Eintracht" Wickrathberg 1863  | Aktueller Stand: Juli 2017